Die Chronik der KG Alt-Paffrath

2010

Das Jahr 2010 begann wie immer, traditionell mit dem Neujahrempfang des Senats. Im Haus Reindorf fanden sich viele Mitglieder und Freunde der KG zusammen um einen gemeinsamen Abend zu verbringen. Jürgen Albrecht überreichte  dem neuen Prinzen die Prinzen Pritsche. Für gute Laune sorgte die Rednerin "Liselotte Lotterlappen".

Bei der Großen Kostümsitzung sorgte das Regiment Korps der Blauen Funken für einen schönen Auftakt in eine Sitzung voller Stars. Der Elferrat wurde aus Doubles großer Kölner Redner gebildet. So staunten die "Beckendorfer Knallköpp" und der "Knallkopp" nicht schlecht, als sie Ihrem Doppelgänger gegenüber standen.

Auch die Nacht der Nächte war abermals ein voller Erfolg. Wie gewohnt heizten unsere Freunde der Guggenmusik Mehrzweck Blaari Waldstatt den Gästen in der IGP wieder ordentlich ein. So hatten die "Coellner", die "Rabaue" und Schlagerstar NIC ein leichtes Spiel.

Im Gladbacher Zug präsentierte sich die Fußgruppe der KG in wunderschönen selbstgemachten Gänsekostümen, passend zum Motto "Kütt die Strung us ihrem Bett- se vill zo verzälle hätt" und belegten damit den 3. Platz bei der Wahl der Jury.

Der Wandertag lockte diesmal nach Monschau. Neben Wandern und Schlemmen stand auch die Besichtigung der Monschauer Senfmühle auf dem Plan.

2011

Auch 2011 konnten wir unseren Gästen wieder ein tolles Programm für unsere Kostümsitzung bieten. Top Kräfte wie "Querbeat" und "Bruce Kapusta" brachten die IGP zum Schunkeln. Ein tolles Programm mit einer gelungenen Mischung aus Rednern, Tanz- und Gesangsgruppen. Seit mehr als 11 Jahren bereitet unser Literat Rudolf Schröder uns immer ein super Programm bei allen Veranstaltungen. Dafür wurde ihm bei der Kostümsitzung der Verdienstorden der KG verliehen.

Bereits zum 20. Mal fand unsere Gemeinsame Karnevalssitzung in Kooperation mit dem Peter-Landwehr-Haus in Paffrath statt, wo rund 250 Bewohnerinnen und Bewohner gemeinsam mit dem Elferrat der KG unbeschwerte Stunden feiern und erleben konnten.

Auch unsere Nacht der Nächte war wieder ein voller Erfolg. Die "Labbese" legten noch eine Schüppe drauf und brachten die IGP nahe an den Siedepunkt.

Die "Labbese" in der IGP bei der Nacht der Nächte.



Im Sommer 2011 wurde die bisherige Wagenhalle, in dem ein Großteil der Karnevalswagen der Gladbacher Gesellschaften untergebracht sind, zu Ehren des Verstorbenen Horst Neuhäuser zur "Horst Neuhäuser Festwagenhalle" umbenannt.

Zur Eröffnung der Session 2012 lud die KG zum Mitgliederabend in die Mensa der IGP. Traditionell kam auch das neue Dreigestirn und stellte sich vor. Auch die neuen Vereinskrawatten wurden vorgestellt  In diesem Rahmen wurden zwei Mitglieder besonders geehrt: Lotti und Hans Quester wurde der Verdienstorden für über 30 Jahre Engagement für die KG  verliehen. Ende des Jahres konnte der Senat ein neues Mitglied in seinen Reihen begrüßen: Olav Gerdesmann wurde zum Senator ernannt.

Am 3. Advent haben wir die besinnliche Zeit im Rahmen eines Weihnachtsbaumverkaufes ausklingen lassen. Als Ersatz für die nicht mehr stattfindende Nikolausfeier haben wir hiermit einen guten Neuanfang gestartet.

2012

Wie jedes Jahr startete die KG mit einem Neujahrsempfang, zu dem der Senat eingeladen

Auch 2012 waren unsere beiden Großveranstaltungen Kostümsitzung und Nacht der Nächte wieder ein Erfolg.

Auch unsere Fußgruppe konnte  den 2. Platz bei der Zugwertung belegen. 

Das diesjährige Fischessen fand im Peter Landwehr Haus statt. Im gemütlichen Kreis bei leckerem Essen ließ man die Session gemeinsam ausklingen.

Der Wandertag führte diesmal nach Schloss Paffendorf in den Erft Niederungen. Nach Erkundung des Schlossgartens ging es in das Rosengarten Museum, in dem einzigartige Automobile und Produkte der Rosengart Werke bestaunt werden konnte. Es standen zudem ein Besuch beim Tagebau Garzweiler und eine Stadtführung in Alt-Kaster auf dem Programm.

In der Session 2012 konnte erstmal der offizielle Mottoschal der Stadt Bergisch Gladbach erworben werden.

Im Motto der 70er Jahre lud die KG zur Sessionseröffnung ein. Wir begrüßten das neue Dreigestirn und für Stimmung sorgten die von einigen Mitgliedern einstudierten Tanzeinlagen im Stil der 70er Jahre.

2013

Auch in diesem Jahr konnte sich die KG wieder als Familiengesellschaft präsentieren. Bei unseren Veranstaltungen waren wieder hervorragende Kräfte, die ein tolles Programm darboten. Noch im Rausch einer wunderbaren Session, musste sich die KG mit ernsten Dingen beschäftigen.
Zeiten des Umbruchs in der KG. Da einige Personen des Vorstandes , darunter auch Präsident Martin Gerstlauer, bei den anstehenden Vorstandswahlen nicht mehr zur Wahl standen, mussten Neuwahlen stattfinden und ein neuer Vorstand gebildet werden. Der noch aktive Vorstand entschied sich deshalb zu einer Umstrukturierung des Vorstandes. Einige Ämter wurden zusammengelegt, um so den Personenbedarf zu senken. Hierzu musste auch die Satzung abgeändert werden. Bei der Jahreshauptversammlung war jedoch das Amt des Präsidenten nach wie vor unbesetzt. Überraschend wurde der noch amtierende Bauer Ulrich Hermanns für das Amt des Präsidenten vorgeschlagen und mit großer Mehrheit gewählt. 
Der neue Gesamtvorstand mit den weiteren neu oder wiedergewählten Mitgliedern (von links nach rechts): 
Peter Wiedenhöfer (Veranstaltungswart), Maike Röhricht (Schatzmeisterin), Josef Willnecker (Senatspräsident) sitzend, Jochen König (Veranstaltungswart), Janine Günther (Schriftführerin), Ulrich Hermanns (Präsident) sitzend, Markus Kombüchen (2. Vorsitzender), Rudolf Pick (1. Vorsitzender), Michael Schlaeger (Geschäftsführer). 

Jochen König sowie Stefan Kombüchen wurden für ihre 11-jährige Vorstandsarbeit und ihr Engagement der Verdienstorden der Gesellschaft verliehen.
Mitte des Jahres traf uns die Nachricht, über den Tod unseres Ehren-Mitgliedes Hans Hachenberg. Der auch über die Grenzen Gladbachs Bekannte Redner ("Doof Nuss") war im Alter von 88 Jahren verstorben.

2014

Das Jahr beginnt mit einem überaus gut besuchten Neujahrsempfang im Haus Rheindorf.
Der neue Vorstand startet seine erste gemeinsame Session.

Wie wahr das alte Sprichwort: „Neue Besen kehren gut“ stimmen kann, bewies Präsident Uli Hermanns bei der Großen Kostümsitzung, wo er sich den Beifall der begeisterten Jecken redlich verdiente und somit seine Feuertaufe mit Bravour bestanden hat.
Die in diesem Jahr wieder gut besuchte Sitzung war dann auch der passende Rahmen dem ehemaligen Präsidenten Martin Gerstlauer für seine erfolgreiche, langjährige Tätigkeit zu danken und ihn zum Ehrenpräsidenten zu ernennen.

Am Paffrather Dorffest hat die KG sich beteiligt und war gut vertreten.
Das Grillfest sowie der Wandertag der KG wurden wieder rege besucht und es fanden interessante Gespräche statt.
Gemeinsam mit der IGP und den QHN Heimatklänge wurde wieder das Oktoberfest durchgeführt.
Am späten Nachmittag des 11.11.2014 wurde der Paffrather Dorfplatz Mittelpunkt des karnevalistischen Interesses. In einem feierlichen Akt mit jeder Menge Jecken und karnevalistischer Prominenz aus Bergisch Gladbach und Köln wurde der „Hans-Hachenberg-Platz“ eingeweiht.
Gerade in unserer KG bleibt die „Doof Noss“ unvergessen.
Die Sessionseröffnung fand mit großem Erfolg das erste Mal als Mitsing-Veranstaltung in der Gaststätte „Zur Linde“ statt.

2015

Auch in diesem Jahr fand der Neujahrsempfang wieder im bis auf den letzten Platz gefüllten Haus Rheindorf statt.
Unsere beiden Großveranstaltungen, Kostümsitzung am 24.01.2015 sowie die Nacht der Nächte am 14.02.2015 boten auch in diesem Jahr beste Unterhaltung mit super Künstlern.
Im Karnevalszug stellte unsere KG nicht nur eine der größten Gruppen, sondern wurde auch für das „löwenstarke“ Kostüm von der Jury verdienter Maßen mit dem 1. Preis ausgezeichnet.




1. Preis für die "Löwen" von Paffrath


Beim diesjährigen Grillfest fand der letztes Jahr von unserem „Koch“ Sven Günther kreierte Grillspieß Grün-Rot der KG reißenden Absatz.
Geschuldet dem Motto „Ene Besoch em Zoo“ führte der Wandertag in diesem Jahr in den Kölner Zoo.

2016

„In der Kürze liegt die Würze“ könnte man die ultrakurze Session 2016 überschreiben.
Dem straffen Terminplan geschuldet, fand der Neujahrsempfang schon am 02.01. statt.
Bei der Großen Kostümsitzung fand unser Präsident Ulrich Hermanns Unterstützung durch die gut gelaunte Finanzwelt von Paffrath. Angestellte der Kreissparkasse und der VR-Bank stellten den Elferrat.





Präsident Ulrich Hermanns und der Elferrat

111 Feinschmecker haben beim Sessionsabschluss das Fischessen im Peter Landwehr Haus genossen.

Hoch hinaus ging es beim Wandertag in den Panabora-Park nach Waldbröl mit einem Besuch des Baumwipfelpfades.

2017

Die Sessionseröffnung fand trotz des Blitzeises an diesem Abend mit vielen Mitgliedern und Gästen, die den Weg zu der gelungenen Senatsveranstaltung gefunden haben, statt.

Unsere großen Veranstaltungen: Kostümsitzung und Nacht der Nächte waren auch in diesem Jahr gut besucht und begeisterten ihr Publikum.

Auch die in diesem Jahr wieder große Fußgruppe zog als farbenfroh verkleidete Piraten durch Bergisch Gladbach’s Straßen und fand bei den Zuschauern riesigen Beifall, aber leider nicht bei der Jury. „Thema verfehlt“ lautete das für uns unverständliche Urteil.

Zum 10. Mal veranstalteten die Interessengemeinschaft Paffrath, die QHN Heimatklänge Nussbaum und unsere Gesellschaft das Paffrather Oktoberfest.
Ein Highlight waren sicher die personell „runderneuerten“ Bläck Fööss, die mit alten und neuen Hits das Festzelt zum Brodeln brachten.

Wie bei der ersten Veranstaltung in 2017 spielte der Wettergott auch bei der letzten Veranstaltung, dem Weihnachtsbaumverkauf, uns böse mit. Trotz Schneegestöber bewiesen über 40 Mitglieder der KG ihre Wetterfestigkeit und ließen sich Glühwein, Tee, Grillwurst und Janine Günther‘s selbstgebackene Plätzchen schmecken.

2018

Zur Großen Kostümsitzung hatte unser Programmgestalter Rudi Schröder wieder ein super Programm zusammengestellt: u.a. die „Ehrengarde der Stadt Köln“, „Cat Ballou“, die „Steinenbrücker Schiffermädchen“, die begeistert aufgenommen wurden.

Auch in 2018 stellte die KG eine der größten Gruppen im Karnevalszug. In diesem Jahr erhielt die Fußgruppe dann auch den gerechten Lohn der Jury. Die Asterixe und Obelixe mit Claudia Rapp und Markus Kombüchen an der Spitze sahen einfach überzeugend gut aus und erhielten den 1. Preis.

Der Senat der KG hat sich für die Kinder im Verein und im Paffrather Umfeld etwas völlig Neues ausgedacht: „ Das Ei von Paffrath“. Hier wurde eine Eiersuchaktion rund um den Hans-Hachenberg-Platz gestartet und von den Paffrathern sehr gut angenommen.